Bring Selbstfürsorge & Verbundenheit in Balance: Ein Leitfaden für ein erfülltes Familienleben

Gemeinsam stark: Familienleben aus verschiedenen Blickwinkeln

So schön, dass du da bist. Ich freue mich darauf, dir wieder mal ein paar Impulse aus meiner eigenen Lebenserfahrung und meiner Leidenschaft zu lesen und nachzudenken, mitzugeben. Als ganzheitliche Beraterin, vor allem aber auch als Mensch, Frau und Mama zweier Töchter & dreier Söhne, möchte ich meine ganz persönlichen Erfahrungen für ein erfülltes Familienleben mit dir teilen.

Denn egal, ob wir nebenbei arbeiten oder zu Hause kaum rauskommen; ob wir das meiste allein erledigen oder in der Umgebung viele Menschen haben, die uns unterstützen, sich aber dann oft auch entsprechend einmischen… wir alle haben so viel mehr Gemeinsamkeiten als wir oft denken. Und diese gemeinsamen Freuden & Leiden sind es, die uns alle miteinander verbinden und uns die Chance geben voneinander zu lernen & miteinander zu wachsen.

Die Kraft des Geschichten-Erzählens in der Elternschaft

Das Familienleben ist ein Abenteuer, das wir alle auf unterschiedliche Weisen erleben. Es gibt keine festen Regeln oder eine einzige “richtige” Art und Weise, wie man eine Familie führt. Jede Familie hat ihre eigene Geschichte, ihre eigenen Herausforderungen und ihre eigenen Glücksmomente. Und genau das ist es, was das Familienleben so wunderbar und gleichzeitig so komplex macht.

Eines der Dinge, die ich in meiner eigenen Reise als Mutter gelernt habe, ist, dass es wichtig ist, die Gemeinsamkeiten in unseren Erfahrungen zu erkennen und zu schätzen. Wir alle haben Momente der Freude, wenn unsere Kinder uns mit einem Lächeln im Gesicht anschauen oder stolz ihre ersten Schritte machen. Und wir alle haben auch Momente der Herausforderung, wenn wir mit Schlafmangel kämpfen oder uns mal wieder fragen, ob wir alles richtig machen. Bzw eher, ob der ein oder andere Fehler zu schlimm war, um jemals verziehen zu werden.

Es ist leicht, sich in den Momenten der Herausforderung zu verlieren und zu denken, dass man allein mit seinen Sorgen und Problemen ist. Aber die Wahrheit ist, dass wir nicht allein sind. Millionen von Müttern und Vätern auf der ganzen Welt teilen ähnliche Erfahrungen und Gefühle. Diese Gemeinsamkeiten verbinden uns und bieten uns die Möglichkeit, voneinander zu lernen und uns gegenseitig zu unterstützen.

Selbstfürsorge: Die Wichtigkeit des eigenen Wohlbefindens

Der wahrscheinlich allerwichtigste Punkt, der mir und meiner Familie geholfen hat, ist zu verstehen, dass es essenziell wichtig für die Kinder, den Ehepartner und alle besonders nahestehenden Menschen ist, zunächst eine stabile Basis an Fürsorge für sich selbst zu schaffen. Denn Kinder machen erstens, was wir ihnen vorleben}, wenn wir also wollen, dass es ihnen gut geht, müssen wir ihnen vorleben, wie das gelingen kann. Und zweitens gibt nichts unseren Kindern ein größeres Sicherheitsgefühl als wenn die Menschen, die für sie sorgen, sebst physisch we psychisch möglichst gut drauf sind.

Eine Sache, die mir geholfen hat, meinen eigenen Weg zu finden, war eine gesunde Verbindung zu anderen Eltern herzustellen. Und dabei kann ich nur empfehlen, einerseits nicht zu sehr in Details zu gehen, wenn wir etwas von uns Preis geben und andererseits offen zu sein. Das gelingt durch eine gewisse Verallgemeinerung, wenn man zum Beispiel nicht de exakten Worte eines Knfliktes wiedergibt, sondern sich eher auf das Thema eines Konfliktes beschränkt.

Wenn wir unsere eigenen Geschichten teilen, erkennen wir oft, dass wir nicht die Einzigen sind, die mit bestimmten Herausforderungen konfrontiert sind. Wir erfahren, dass andere Eltern ähnliche Gefühle und Gedanken haben. Und wir finden Trost darin zu wissen, dass wir nicht allein sind.

Aber der Austausch von Geschichten geht über das Teilen von Herausforderungen hinaus. Wir können auch inspiriert werden und neue Perspektiven gewinnen, wenn wir die Geschichten anderer hören. Ein einfacher Tipp oder eine bewährte Methode, die bei einer anderen Familie funktioniert hat, kann für uns eine Offenbarung sein. Wir können von den Erfahrungen anderer lernen und unser eigenes Familienleben verbessern.

Eine weitere wichtige Sache, die ich in meiner Reise als Mutter gelernt habe, ist die Bedeutung der Selbstfürsorge. Es ist leicht, sich so sehr in die Bedürfnisse unserer Kinder zu vertiefen, dass wir uns selbst vernachlässigen. Aber ich habe festgestellt, dass es entscheidend ist, sich Zeit für sich selbst zu nehmen, um aufzutanken und gesund zu bleiben.

Balance zwischen Arbeit und Familie: Eine Gratwanderung

Die Art und Weise, wie wir Selbstfürsorge praktizieren, kann von Person zu Person unterschiedlich sein. Für einige mag es bedeuten, Zeit allein zu verbringen und ihre Hobbys zu verfolgen, während andere die Unterstützung von Freunden und Familie suchen. Was auch immer für dich funktioniert, die Hauptsache ist, dass du dir bewusst Zeit für dich selbst nimmst und deine eigenen Bedürfnisse nicht aus den Augen verlierst.

Selbstfürsorge ist nicht nur gut für uns als Eltern, sondern auch für unsere Kinder. Wenn wir gesund und ausgeglichen sind, können wir unseren Kindern ein besseres Vorbild sein. Sie lernen von uns, wie wichtig es ist, auf sich selbst aufzupassen, und entwickeln gesunde Gewohnheiten für ihr eigenes Leben.

Ein weiterer Aspekt des Familienlebens, den ich ansprechen möchte, ist die Balance zwischen Arbeit und Familie. Viele von uns stehen vor der Herausforderung, Beruf und Familie unter einen Hut zu bekommen. Es kann schwierig sein, die richtige Balance zu finden und sich nicht in einem Bereich zu vernachlässigen, um den anderen zu unterstützen.

Die Kunst des Loslassens: Kinder auf ihrem eigenen Weg begleiten

Hier ist meine Erfahrung: Es gibt keine “perfekte” Balance. Das Leben ist ständig im Wandel, und unsere Prioritäten können sich von Tag zu Tag ändern. Manchmal müssen wir mehr Zeit in unsere Arbeit investieren, um finanzielle Verpflichtungen zu erfüllen, während wir an anderen Tagen mehr Zeit mit unserer Familie verbringen können. Das ist völlig normal und in Ordnung.

Die Schlüsselkomponente in dieser Balance ist die Kommunikation. Es ist wichtig, mit deinem Partner oder deiner Partnerin offen über eure Bedürfnisse und Erwartungen zu sprechen. Gemeinsam könnt ihr Lösungen finden, die für eure Familie funktionieren. Und denkt daran, dass es keine Schande ist, um Unterstützung zu bitten, sei es von Freunden, Familie oder professionellen Dienstleistungen wie Kinderbetreuung.

Ein weiterer Aspekt des Familienlebens, den ich ansprechen möchte, ist die Kunst des Loslassens. Als Eltern wollen wir oft das Beste für unsere Kinder und versuchen, sie vor allen möglichen Gefahren und Enttäuschungen zu schützen. Aber wir müssen auch lernen, unsere Kinder loszulassen und ihnen die Freiheit zu geben, eigene Erfahrungen zu sammeln.

Es kann schwer sein, unsere Kinder in die Welt ziehen zu lassen, besonders wenn sie noch jung sind. Aber es ist wichtig zu erkennen, dass sie lernen müssen, mit Herausforderungen umzugehen und ihre eigenen Entscheidungen zu treffen. Indem wir ihnen Raum zum Wachsen geben, zeigen wir ihnen, dass wir Vertrauen in ihre Fähigkeiten haben.

Loslassen bedeutet nicht, dass wir unsere Kinder völlig sich selbst überlassen. Es bedeutet vielmehr, dass wir sie ermutigen, unabhängig zu sein und gleichzeitig wissen, dass wir immer da sind, um sie zu unterstützen, wenn sie uns brauchen.

Rituale und Traditionen: Die Magie der familiären Bindung

Ein weiterer Aspekt des Familienlebens, den ich in meiner eigenen Reise entdeckt habe, ist die Bedeutung von Ritualen und Traditionen. Diese kleinen Rituale können das Zusammengehörigkeitsgefühl in der Familie stärken und schöne Erinnerungen schaffen.

Es können ganz einfache Dinge sein, wie das gemeinsame Abendessen oder das Vorlesen einer Gute-Nacht-Geschichte. Aber diese Rituale können einen großen Unterschied machen. Sie schaffen Struktur und Vorhersehbarkeit im Familienalltag und geben unseren Kindern ein Gefühl von Sicherheit.

Rituale und Traditionen können auch dazu beitragen, Verbindung und Zusammenhalt in der Familie zu fördern. Wenn wir gemeinsam Feiertage feiern oder besondere Traditionen pflegen, schaffen wir Erinnerungen, die ein Leben lang halten. Diese Erlebnisse sind es, die unsere Kinder später in ihrem eigenen Leben schätzen werden.

Die Bedeutung von Unterstützungssystemen im Familienleben

Ein weiterer wichtiger Aspekt des Familienlebens ist die Unterstützungssysteme. Niemand kann alles alleine bewältigen, und es ist wichtig, ein Netzwerk von Unterstützung um sich herum zu haben. Dies kann aus Freunden, Familie, Nachbarn oder professionellen Dienstleistern bestehen.

Es ist nicht nur wichtig, Unterstützung zu haben, sondern auch die Bereitschaft zu zeigen, Unterstützung anzunehmen. Viele von uns neigen dazu, zu stolz zu sein, um Hilfe anzunehmen, aber es ist keine Schwäche, um Unterstützung zu bitten, wenn wir sie brauchen. Es zeigt vielmehr, dass wir erkennen, dass wir alle Grenzen haben und dass es in Ordnung ist, um Hilfe zu bitten, wenn wir sie brauchen.

In meinem eigenen Leben habe ich erfahren, wie wichtig es ist, diese Unterstützungssysteme zu nutzen. Es war nicht immer einfach, um Hilfe zu bitten, aber ich habe gelernt, dass es mir und meiner Familie wirklich geholfen hat. Unsere Freunde und Familie sind immer da, um uns zu unterstützen, sei es durch Kinderbetreuung, eine Schulter zum Ausweinen oder einfach nur jemanden, mit dem man sich austauschen kann.

Selbstfürsorge und Grenzen: Den Weg zum Wohlbefinden finden

Als ich begann, diese Unterstützungssysteme zu nutzen, fand ich auch heraus, wie wichtig es ist, meine eigenen Grenzen zu erkennen und zu respektieren. Es ist leicht, sich übermäßig zu engagieren und sich überfordert zu fühlen. Aber wir müssen erkennen, dass wir nur dann die besten Eltern sein können, wenn wir selbst gesund und glücklich sind.

Es ist wichtig, sich Zeit für sich selbst zu nehmen und auf seine eigenen Bedürfnisse zu achten. Das bedeutet nicht, egoistisch zu sein, sondern nur, sich selbst genug zu schätzen, um für sich selbst zu sorgen. Denn wenn wir selbst nicht gut für uns sorgen, können wir auch nicht gut für unsere Familie sorgen.

Fazit: Auf dem Weg zu einem erfüllten Familienleben

In der Reise des Familienlebens gibt es viele Höhen und Tiefen, aber eines ist sicher: Wir sind nicht allein. Indem wir unsere Geschichten teilen, Selbstfürsorge praktizieren, die Balance finden, loslassen können, Rituale pflegen und Unterstützung in Anspruch nehmen, können wir gemeinsam stärker werden. Jede Familie ist einzigartig, aber wir alle haben die Möglichkeit, voneinander zu lernen und zusammenzuwachsen.

Das Familienleben mag komplex sein, aber es ist auch eine der lohnendsten Reisen, die wir antreten können. Unsere Kinder bringen Freude, Liebe und Lachen in unser Leben, und wir haben die Möglichkeit, ihnen eine liebevolle und unterstützende Umgebung zu bieten. Indem wir die Gemeinsamkeiten in unseren Erfahrungen erkennen und unsere Ressourcen klug nutzen, können wir auf dem Weg zu einem erfüllten Familienleben vorankommen.

Ich hoffe, dass dieser Artikel dir einige Einblicke und Inspirationen für dein eigenes Familienleben gegeben hat. Denke daran, dass du nicht allein bist, und dass es in Ordnung ist, um Hilfe zu bitten, wenn du sie benötigst. Die Reise der Elternschaft ist eine, die wir gemeinsam unternehmen, und wir können voneinander lernen und uns gegenseitig unterstützen. Viel Glück auf deinem Weg zu einem glücklichen und gesunden Familienleben!

Ähnliche Beiträge